Arbeitgeberattraktivität während und nach Corona

Ein Beitrag von Janetta Cordier Wenn die Krise vorbei ist, auch wenn sie sich vielleicht langsam über die nächsten 12 bis 24 Monate heraus schleichen wird, gewinnt der, der am besten auf das „jetzt geht´s los“ vorbereitet ist. Auch wenn möglicherweise Personalabbau nicht vermieden werden kann, ist aktuell die richtige Zeit die Arbeitgebermarke aufzubauen, Talente zu binden und intern und extern zu zeigen, warum das Unternehmen der richtige Arbeitgeber ist.

Die Arbeitswelt nach Covid-19 – Visionen für Unternehmen und Führungskräfte

Ein Beitrag von Janetta Cordier  Bisher wurden Strategien auf Vermutungen, Einschätzungen sowie bekannten Komponenten erstellt. So haben manche für 5 Jahre, andere nur fürs nächste Quartal und ganz viele für irgendwas dazwischen geplant. Auf der Vergangenheit beruhende Informationen wurden mit Vermutungen für die Zukunft verknüpft. Covid-19 stellt gerade viele Erkenntnisse auf den Kopf, denn in keiner (unterstelle ich mal) Unternehmensstrategie ist das plötzliche Herunterfahren der unternehmerischen Leistung auf null berücksichtigt.

Über den Zusammenhang von Remote Work und VUCA-Welt

Remote Work ist nicht einfach nur eine „Modeerscheinung“, wie die so allzuoft hinter dem Container-Begriff New Work gesehenen Forderungen nach Obstkorb, Kickertisch oder Bällebad. Remote Work ist die Folge einer gravierenden gesellschaftlichen Veränderung, die die Menschheit zurzeit erlebt Ich bin überzeugt davon, dass sich die Menschheit heute in einem epochalen Umbruch der Zivilisation befindet, einer „stillen Revolution“, wie sie es das letzte Mal vor etwa 250 Jahren erlebt hat, als die

Personalveränderungen strategisch planen und zukunftsorientiert umsetzen

Ein Beitrag von Janetta Cordier Immer mehr Unternehmen planen Strukturveränderungen. Die Kettenreaktion, die das Straucheln einzelner Industriebereiche nach sich zieht, kann immer auch das eigene Unternehmen treffen. Der Ruf nach Kostensenkungen, um die Zahlen zu stabilisieren, wird dann schnell laut. Strukturen und Abläufe werden überprüft und damit auch die Personalsituation. Es spielt keine Rolle, ob nun eine Rezession, eine Krise, ein Auftragsrückgang bevorstehen oder KI, Roboter oder Digitalisierung greifen –

Graue Wolken am New Work Himmel – oder – Ein Gespenst namens Personalabbau

Ein Beitrag von Janetta Cordier Eine Beschreibung in 2 Folgen Unternehmen sind keine Sozialeinrichtungen. Egal ob Konzern oder Start-Up – alle haben eines gemeinsam: sie wollen Geld verdienen, je mehr desto besser – für Aktionäre, Eigentümer oder Investoren – alles und auch im weiteren Text m/w/d. Spätestens wenn die Erträge – warum auch immer – zurückgehen, wird der Blick auf die Kosten erforderlich. Insbesondere die Unternehmen, deren wesentlicher Wert die Arbeitnehmer

Teamgestaltung statt Personalbeschaffung – Mit der richtigen Passung gegen den Fachkräftemangel

Ein Podcast mit Ralf Haase in der Reihe „Gesichter der neuen Wirtschaft“ von intrisify.me Personalberatung im Umbruch Die fortschreitende Digitalisierung im heutigen Informationszeitalter verändert gesellschaftliche und wirtschaftliche Prozesse so stark wie man es nur aus Zeiten geschichtlich revolutionärer Umbrüche kennt. Aus der Konsequenz der aktuellen Entwicklung hin zu einer digitalen Welt ergibt sich auch für die Personalberatung die Notwendigkeit, sich zu verändern und offen zu sein für digitale Wege, die Dienstleistung der Personalsuche

Matching-Verfahren im digitalen Recruitment

Demographischer Wandel, Fachkräftemangel und steigende Fluktuationsraten haben dazu geführt, dass sich der Arbeitsmarkt vom Anbieter- zum Bewerbermarkt entwickelt hat. Einige Bekanntheit hat dieses Phänomen unter dem Begriff „War For Talents“ erlangt. Nur Stellenanzeigen zu schalten und Werbung zu platzieren führt längst nicht mehr zum erhofften Bewerberansturm. Die Generationen Y und Z sind bei der Jobsuche wählerischer. Durch die zunehmende Digitalisierung und das Internet gibt es bei den Bewerbern höhere Erwartungen